Zuchtziel

Ich züchte Glatthaar in Silber-Agouti, rot-California-schwarz, buff-California-schoko und Peruaner in schwarz-weiß-rot in möglichst reinen Farben und mit den typischen Hängeohren.

Ich bin Mitglied im







Mein Anspruch

Das Wohl und die Gesundheit der Tiere steht immer im Vordergrund.

In die Zucht kommen nur Tiere bei denen die Abstammung bekannt ist und deren Charakter passt.

 Meerschweinchen Weibchen und Böcke kommen frühestens mit  5-6 Monaten und einem Mindestgewicht von 700g in die Zucht.

Ein Weibchen hat maximal 2-3 Würfe pro Jahr und darf mit 3 Jahren in Rente gehen.



Warum vom Züchter?

Ein seriöser Züchter ist niemals auf Profit aus, im Gegenteil. Jeder Züchter ist froh, wenn er nicht allzu weit ins Minus rutscht. Warum die Tiere dennoch teurer sind, als beim Vermehrer?Nunja, ein Züchter achtet darauf, seine Tiere nicht als Gebärmaschinen zu missbrauchen um möglichst viele Babys verkaufen zu können.Er setzt immer im Sinne des Tieres eine Verpaarung und arbeitet auf ein bestimmtes Zuchtziel hin.Zudem achtet er darauf, die Tiere artgerecht zu halten und zu ernähren. Und das kostet nun mal sehr viel Geld.Außerdem wird ein seriöser Züchter seine Zuchttiere nur aus ebenso seriösen Quellen kaufen.Er investiert viel Zeit und vor allem auch Geld in seine „Ausbildung“, sprich, er wird regelmäßig Genetik- und diverse andere Seminare besuchen.Ein seriöser Züchter klärt potentielle Käufer IMMER über artgerechte Haltung und Ernährung auf, steht bei Fragen mit Rat und Tat zur Seite und würde seine Tiere immer zurück nehmen, sollten die neuen Besitzer aus welchem Grund auch immer, die Schweinchen wieder abgeben müssen.Zudem wird er potente Böcke nur an Züchter weitergeben und niemals als Liebhaberschweinchen vermitteln. Damit würden erneut Vermehrer unterstützt werden, die dann ohne Wissen einfach irgendwelche Tiere miteinander verpaaren könnten. Es besteht auch das Risiko bei diesen Böcken, dass sie im hohen Alter – warum auch immer – plötzlich bockunverträglich werden und ihren Lebensabend dann alleine absitzen müssen. Dieses Risiko besteht bei Kastraten nicht. Selbst wenn diese bockunverträglich werden, können immer noch Mädels zu ihnen gesetzt werden, sodass sie nicht alleine sein müssen.Ein weiterer Vorteil bei Züchtern ist, dass die Weibchen, die man von dort übernimmt garantiert nicht schwanger sind. Bei Vermehrern wird oft nicht oder nur unzureichend auf eine Trennung nach Geschlecht geachtet und so bekommt man von diesen Tieren oft Nachwuchs.

So...wer nun immer noch der Meinung ist, es wäre nicht nötig beim Züchter zu kaufen, dem bleiben hoffentlich Totgeburten, mühsame Handaufzuchten oder andere Gendefekte (Lethal Whites) erspart. Natürlich brauchen wir auch Menschen die Tiere aus Notstationen bzw. von Tierheimen holen und ihnen ein Zuhause geben. Jedoch können wir mit dem Kauf bei einem Züchter die Anzahl der Tiere, welche später in einem Tierheim ankommen vermindern

 "Warum vom Züchter?" Nach Genehmigung übernommen von  "Waidler Meerschweinchen"